Eine Einfamilienhausanlage spart so viel CO2 wie 800 Buchenbäume binden können. Wie der baden-württembergische Branchenverband SolarCluster mitteilte, waren das 627 Gramm je erzeugter Kilowattstunden Solarstrom in Deutschland.
Eine Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus mit 16 Kilowatt installierter Leistung spare demzufolge rund zehn Tonnen CO2 im Jahr ein. Bei einem Solarpark mit einer installierten Leistung von zehn Megawatt seien es bereits rund 6.300 Tonnen Treibhausgase jährlich. Allein in Baden-Württemberg habe die Photovoltaik 2018 den Ausstoß von rund 3,6 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Und Deutschlandweit seien es insgesamt fast 29 Millionen Tonnen gewesen.
Quelle: solarserver.de am 17.02.2020

Markiert in:     

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen